Mike Krüger "Der Trunkenbold"

Mike Krüger "Der Trunkenbold"
Seite 1 von 3

Anzeige

Ja ich kam nach Hause Montag Nacht, betrunken und nicht mehr klar.
Da stand ein Pferd an unser'm Haus, wo mein eignes Pferd sonst war.
Ich rief meine Frau und ich fragte sie: Bitte sag mir klipp und klar, wem gehört das Pferd an unserm Haus, wo mein eignes Pferd sonst war.
Ahhhh was du dummer Trunkenbolt, wo ist denn dein Verstand?
Das ist die neue Milchkuh, die Mutter mir gesandt.
Ja ich bin schon weit gekommen und ich hab schon viel gesehn, aber 'n Sattel auf nem Milchkuhrücken, das kann ich nicht verstehn.

Und ich kam nach Hause Dienstag Nacht, betrunken und nicht mehr klar.
Da stand ein paar Stiefel an unserm Bett, wo mein paar Stiefel sonst war.
Ich rief meine Frau und ich fragte sie: Bitte sag mir klipp und klar, wem gehör'n die Stiefel an unserm Bett, wo mein paar Stiefel sonst war.
Ahhhh was du dummer Trunkenbolt, wo ist denn dein Verstand?
Das ist der neue Nachtpott, den Mutter mir gesandt.
Ja ich bin schon weit gekommen und ich hab schon viel geseh'n, aber Schnürsenkel an nem Nachtpott, das kann ich nicht versteh'n.

Und ich kam nach Hause Donnerstag Nacht, betrunken und nicht mehr klar.
Da sah ich'n Gesicht in unserm Bett, wo mein Gesicht sonst war.
Ich rief meine Frau und ich fragte sie: Bitte sag mir klipp und klar, wem gehört das Gesicht in unserm Bett, wo mein mein Gesicht sonst war.
Ahhhh was du dummer Trunkenbolt, wo ist denn dein Verstand?
Das ist das kleine Baby, das Mutter mir gesandt.
Ja ich bin schon weit gekommen und ich hab schon viel geseh'n, aber Haare in nem Babygesicht, das kann ich nicht versteh'n.

Und ich kam nach Hause Freitag Nacht, betrunken und nicht mehr klar.
Da sah ich was unter deiner Decke, wo meins sonst früher war.
Ich rief meine Frau und ich fragte sie: Bitte sag mir klipp und klar, was ist das da unter deiner Decke, wo meins sonst früher war.
Ahhhh was du dummer Trunkenbolt, wo ist denn dein Verstand?
Das ist der neue Wanderstab, den Mutter mir gesandt.
Ja ich bin schon weit gekommen und ich hab schon viel geseh'n, aber Haare an nem Wanderstab, das kann ich nicht versteh'n.